Startseite
Termine
Trainingszeiten
Unser Verein
Trainingsangebot
Begleithund
Fährtenarbeit
Gebrauchshund
Welpen / Junghunde
Rally Obedience
Bildergalerie
Links
Presse
Impres./Datensch.

Fährtenarbeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Fährtensuche ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben für Hunde. Mit der richtigen Ausbildung lernt ein Fährtenhund, seine hervorragende Nase für diese Arbeit optimal zu nutzen. In Fährtenhundprüfungen kann er sein Geschick beweisen.


Ausbildung und Prüfung

Bei der Fährtenarbeit verfolgt der Hund eine Spur, die von einem Fährtenleger ausgelegt wurde und muss dabei kleinere Gegenstände auffinden. Der Schwierigkeitsgrad variiert je nach Zeitraum ab Fährtenlegung (20 min bis zu 3 h), Gesamtdistanz der Fährte (300 bis 1800 Schritt) und der grundlegenden Anlage der Spur (geradlinig, bogenförmig, in Winkeln, gekreuzt).

Die Ausbildung zum Fährtenhund beginnt mit einfachen Eigenfährten, die vom Hundeführer selbst gelegt werden und steigert sich bis hin zu drei Stunden alten und mehrfach gekreuzten Fremdfährten. Der Ausbildungsstand wird bei entsprechenden Fährtenprüfungen vorgezeigt.

Mensch-Hunde Teams, denen die Fährtensuche Freude bereitet, können zusätzlich das Stöbern erlernen.

(Quelle: www.vdh.de)

 


 


Gebrauchs- und Schutzhundeverein Bad Kissingen Stadt und Land e.V. | info@gsv-badkissingen.de